Gedichte und Musik

Am 18. und 19.07. machte ich einen Ausflug in ein anderes Genre: Zusammen mit Christine Schnell-Neu rezitierte ich Gedichte von Ludwig G’schrey, Maler und Dichter, der lange in Berlin lebte, und dessen Werke bislang noch fast unbekannt sind. Dazu improvisierte Eva-Catrin Reinhardt auf dem Klavier. Gedichte und Musik ergänzten und inspirierten sich gegenseitig wunderbar.

Am Samstag traten wir auf dem Sommerfest der BücherboXX in Grunewald auf, und am Sonntag präsentierten wir uns im Wohnzimmersalon am Rüdesheimer Platz. Beide Male waren die Zuhörer sehr angetan, und auch wir hatten große Freude dabei.

Für den Salon haben wir noch Weiteres vor: Vorgegebene und improvisierte Texte, Erzählen und improvisierte Musik in unterschiedlicher Besetzung…

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Geschichten von Kunst und Musik

Diesmal waren wir in einem besonderen Raum, im Salontheater in der Belziger 1… Es passen zwar nicht sehr viele Leute hinein, aber die gemütliche, familäre Atmosphäre hat einen wunderbaren Abend ermöglicht. Auch hat sich unser Hut wieder bewährt. Es war nicht nur mehr darin als wir aufgrund der Besucherzahl erhoffen konnten, die Begeisterung des Publikums wurde dadurch auch handfest bewiesen. Diese Art der Rückmeldung tut der Seele gut…

Wir hatten unseren Spaß mit den Geschichten, den Requisiten, den Musikinstrumenten und Klängen und auch mit unserer neuen Quadro-Anlage, die für besten Sound gesorgt hat.

Dieses Programm werden wir bald wiederholen. Die Termine folgen demnächst.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Auch im Sommer gibt’s Geschichten…

Bis zu den Märchentagen im November dauert es noch, aber Märchen gibts dafür schon im Sommer. Am 19 Juni werden wir in der Belziger 1 was zum Besten geben. Geschichten von Kunst und Musik magisch dargereicht von eurer klingenden Mär…

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Rückblick 2014 und Vorschau 2015

Unsere letzte Geisterstunde vor Weihnachten fand in familiärer gemütlicher, warmer Runde mit Wohnzimmeratmosphäre statt. Auch diesmal waren die Zuhörer wieder angetan. Dieses Programm werden wir auf jeden Fall wiederholen, spätestens Ende des Jahres.

An dieser Stelle noch mal Danke an alle Zuschauer, die uns im letzten Jahr besucht und mit Anerkennung unterstützt haben. In Zukunft dürfen es auch noch mehr werden…

Für 2015 planen wir regelmäßige Aufführungen an neuen Orten. Auch an den Märchentagen werden wir wieder dabeisein und hoffen, Euch mit neuen Geschichten und Klängen weiterhin anlocken und erfreuen zu können.

Die nächsten Termine erscheinen demnächst hier.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Rückblick Märchentage und Vorschau…

Die Märchentage sind vorbei und wir hatten wieder zwei schöne Veranstaltungen.
Wie die letzten Jahre auch, im Haus Lebenskunst sowie an einem, für uns neuen Ort, der Fahrradgalerie in Schöneberg. Letztere war zwar wegen fehlender Heizung etwas kalt, aber die Geschichten und Klänge hielten die Herzen warm. Auch kamen eine neue Verstärkeranlage und zwei Scheinwerfer erstmals zum Einsatz. Dies erlaubt uns in Zukunft etwas unabhängiger von der Ausstattung der Veranstaltungsorte zu sein.
Das Publikum jedenfalls war begeistert und, da einige unserer Freunde nicht kommen konnten, und die Geschichten noch warm sind, werden wir am 20.12.2014 um 20:00 Uhr eine weitere Veranstaltung anbieten. Der Ort steht auch schon fest:
In der Mainzer Str. 7 in Neukölln.

See you there…

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die Stadt ist wieder von Märchen überflutet…

Am Donnerstag haben die Berliner Märchentage begonnen. Im Sommer machten wir einen Ausflug in den Himmel nach Gottsdorf und brachten Schokoladengeschichten ins Café Bittersüß. Doch nun in der dunklen Jahreszeit wird es eher unheimlich. Es stehen zwei Termine am 13.11. im Haus Lebenskunst und am 22.11. im Fahrradbüro in Schöneberg an. Wir freuen uns sehr auf neugierige Besucher…

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Le son du Petit Chaperon Rouge

Unsere Veranstaltung im Exploratorium fand in kleiner, familiärer Runde statt. Im ersten Teil ließen wir verschiedene, überlieferte Versionen des „Rotkäppchen“ bis zu den Grimms Revue passieren.
Nach der Pause kam der experimentelle, riskante Teil, wo wir versuchten, mit Worten und Klängen und mit Hilfe des Publikums das Märchen ganz anders zu erzählen. Eine mutige Zuhörerin erzählte sehr engagiert mit.

Dadurch entstanden tatsächlich unvermutete Wendungen in der Geschichte, und der Abend hat uns großen Spaß gemacht.

Für uns war es Neuland, das Publikum beim Erzählen und Klanggestalten miteinzubeziehen. Wir werden es neugierig weiterverfolgen…

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

… und der Zweite folgt sogleich

lebenskunst_maerchenwald

Nachdem wir letzten Montag unser Publikum mit märchenhaften Klängen und Geschichten im Haus Lebenskunst begeistern durften, steht jetzt die freie Variation als zweiter Streich an. Im Exploratorium wollen wir der Frage nachgehen, wie eigentlich Rotkäppchen klingt. Jedenfalls klingen die Weingläser der Großmutter, und vom Brüllen des Wolfes hätten wir schon eine Vorstellung.
Anhand der historisch überlieferten Veränderungen der Geschichte wollen wir aber auch improvisatorisch andere Verläufe ergründen. Das ursprünglich aus Frankreich stammende Märchen könnte dabei ganz anders enden…
Dabei dürfen die Gäste sogar aktiv mitwirken…

Am Do. 21.11.2013 um 20:00 Uhr im Exploratorium Berlin
Zentrum für improvisierte Musik und kreative Musikpädagogik
Mehringdamm 55 (Sarotti-Höfe), 1. Hof, 10961 Berlin
Eintritt frei, Spenden erbeten…

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Märchenhafte Klänge für die Berliner Märchentage

Die Berliner Märchentage beginnen morgen, und wir sind auch dieses Mal wieder dabei.

PerformanceKombi

Letztes Jahr hatten wir mit unserem Publikum viel Freude bei Klara Li und im Haus Lebenskunst mit Grimmschen Märchenklängen.

Diese Jahr sind wir wieder im Haus Lebenskunst und wollen dort mit Euch in die geheimnisvolle Welt der französischen Feenmärchen eintauchen und uns allen wieder einen wunderbaren Abend bescheren. Wir freuen uns, Euch am 11.11. (nicht um 11:11 Uhr sondern) um 20:00 Uhr begrüßen zu dürfen.

Unsere zweite Veranstaltung findet am 21.11. im Exploratorium, dem weltweit bekannten Zentrum für improvisierte Musik, statt. Dort werden wir dem Klang des Rotkäppchens improvisatorisch nachgehen.

Näheres hier

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die klingende Mär ist online…

Hier ensteht der blog des Duos „Klingende Mär“. Bestehend aus der Erzählerin Annette Pausch und dem Klanggestalter Stefan Tiedje.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar